Sacrifice
Gratis bloggen bei
myblog.de

Erkenntnis ist der erste Schritt zur Besserung

Ich habe vorhin stundenlang überlegt, ob ich meine Vertrauensperson anrufen soll, habe mich dann aber dagegen entschieden. Ich möchte ihr nicht auch noch in den Ferien zur Last fallen, wobei ich das ja schon tu durch den Kontakt per eMail und SMS. Ich brauchte jemanden zum Reden, aber sie ist nunmal die Einzige, mit der ich über solche Sachen reden kann. Ich entschied mich dann, meine Freundin anzurufen und wir sprachen über belangloses Zeug. Das hat mich schon etwas abgelenkt, aber so wirklich nun auch wieder nicht. Kurz nachdem wir auflegten saß ich wieder da und mir gingen diese Gedanken durch den Kopf und das Verlangen war wieder da. Ich glaube, nun habe ich wieder das Stadium erreicht, in dem die Sucht mich kontrolliert und nicht umgekehrt.. Ich dachte, nachdem ich zwei Jahre "clean" war (wobei ich selbst da gecuttet habe, wenn es zu viel wurde),  werde ich das schon zu verhindern wissen, denn ich weiß ja, wie alles abläuft. Tja und nun bin ich wieder genau an dem Punkt angelangt, zu dem ich nicht kommen wollte. Mea Culpa, ich hätte aufhören sollen, als ich es noch gekonnt habe, aber konnte ich es überhaupt? Bin ich nicht schon als ich damit wieder angefangen habe, direkt in die Hände der Sucht gelaufen?  Ich dachte wohl wirklich, dass ich jederzeit wieder aufhören könnte - oder ich habe es mir nur eingeredet.. Aber das müsste ich wohl am besten wissen. Erkenntnis ist der erste Schritt zur Besserung? - ich hoffe es, denn ich will nicht wieder dort enden, wo ich das letzte Mal endete..  

21.12.06 23:50


Die Ferien beginnen..

Tja, nun haben die Ferien wohl offiziell begonnen und mir geht es jetzt schon total dreckig. Ich werde die zwei Wochen nicht überstehen.. Ich hab keine Lust, mit irgendwem irgendetwas zu machen, also werde ich zu Hause bleiben und mich mit irgendwas beschäftigen.. Ich will auch nicht, das irgendwer zu mir kommt. Ich will einfach nur meine Ruhe haben! Verdammter Dreck, es fing heute sowieso schon gut an.. Kaum war ich zu Hause bin ich in mein Zimmer und griff zur Klinge. Ich halt diese zwei Wochen nicht aus und dann ist auch  noch am Sonntag Weihnachten.. >< Ich werde elendig untergehen.. ):
21.12.06 13:42


Ferien - oder das "schwarze Loch"

So, hab jetzt mal alle Geschenke für die Weihnachtsfeier morgen gepackt. Hoffentlich hab ich auch das richtige für alle heraus gesucht, wenn nicht, naja.. Pech eben. Meine Vertrauensperson war heute endlich wieder da! (: Natürlich hat sie mich auch gleich auf meinen Rückfall angesprochen... Fand ich nciht so toll.. Ich fühle mich immer so schäbig in ihrer Nähe, wenn sie das anspricht. Weil ich genau weiß, dass ich sie damit enttäusche. Aber ich hielt es 14 Tage aus, wenigstens ein kleiner Erfolg. Ich will nicht, dass Ferien sind.. Zwei endlos lange Wochen, in denen ich meine Familie 24 Stunden am Tag aushalten muss.. So schaffe ich es niemals vom Ritzen wegzukommen.. Wenigstens bleibt meine Vertrauensperson mit mir in Kontakt, so hab ich wenigstens einen Lichtblick pro Tag. Oh Mann.. Ich hab jetzt schon Angst, wenn ich an die Ferien denke.. Ich brauch gar nicht erst versuchen aufzuhören, da ich es in den Ferien nicht schaffen werde, das weiß ich einfach.. Warum sollte ich mir also die Mühe machen?! Tief in meinem Innern will ich wohl auch gar nicht aufhören, weil es die einzige Art ist mich fühlen zu lassen, dass ich noch da bin, dass auch ich noch Gefühle habe..*seufz*
20.12.06 15:35


Mein erster Eintrag..

Ja~.. Das ist mein erster Eintrag hier und ich weiß gar nicht, wie ich so wirklich anfangen soll.. Ich habe zwar bereits einen blog, aber dennoch ist so ein Anfang schwer. Wenn ich mir überlege, dass am Sonntag schon Weihnachten ist.... Ich hasse Weihnachten.. Weihnachten ist nicht das Fest der Liebe, sondern das Fest der Falschheit.. Jeder freut sich, alles, was einmal war ist vergessen und man lebt eben an diesem Tag so richitg schön nach "Friede, Freude, Eierkuchen".. Und am nächsten Tag geht dann der Alltag mit Streitereien und allem, was dazu gehört, weiter. Tolle Aussichten.. Ich mag Weihnachten nicht, alle machen so, als wäre alles perfekt, aber nichts ist perfekt.. Sie vergessen dabei, dass ein Teil der Familie fehlt.. Denn es sind alle da - außer meiner Mutter und meine Geschwister. Aber das bedenken sie nicht. Und was das jedes Jahr auf's Neue in mir auslöst, daran denken sie schon drei Mal nicht. Weihnachten wird dieses Mal für mich wohl wieder ein Fest der Trauer..
19.12.06 22:10


Gedanken von Eternal Tears

Something to know?!

Diary About me.. Poems.. Guestbook.. Archive.. Contact...

Something important?!

Mein anderer blog Mein Forum
Niemand kennt den Tod... Niemand weiß, ob er nicht vielleicht das größte Glück für den Menschen ist...
..by Erben der Schöpfung..